Ein Rollstuhl ermöglicht Mobilität für Menschen, die aufgrund einer körperlichen Behinderung in der Fähigkeit zum Gehen beeinträchtigt sind. Rollstühle werden je nach Bauart und Einsatzbereich in unterschiedliche Kategorien eingeteilt:

Standardrollstuhl:
Dieser Rollstuhl bietet die für eine Grundversorgung notwendigen Ausstattung. Dieser kostengünstige Rollstuhl wird für den gelegentlichen Gebrauch und für den Transport in Kliniken und Pflegeeinrichtungen eingesetzt. Eine optionale Trommelbremse ermöglicht es der schiebenden Begleitperson den Rollstuhl zu bremsen. Dadurch wird ein Plus an Sicherheit erreicht, dass besonders hilfreich ist, wenn der Rollstuhl im Freien verwendet wird.

Leichtgewichtrollstuhl:
Ein Leichtgewichtrollstuhl hat einen leichteren Rahmen als der Standardrollstuhl. Er hat ein Eigengewicht von ca. 14 - 18 kg. Dadurch lässt er sich leichter schieben, transportieren und im Auto unterbringen. Wenn der Rollstuhl mit einer Steckachse ausgestattet ist, lassen sich die großen Antriebsräder mit einem Handgriff abnehmen. Dadurch wird der Rollstuhl für den Transport noch leichter und platzsparender.

Multifunktionrollstuhl oder Pflegerollstuhl:
Ein Multifunktionrollstuhl hat variable Sitz- und Positionierungsmöglichkeiten. Er lässt sich sehr gut an die individuellen Sitzbedürfnisse eines Pflegepatienten anpassen. In den meisten Fällen wird er geschoben und sollte darum auch grundsätzlich mit einer Trommelbremse ausgestattet sein. Aufgrund der vielfachen Einstellmöglichkeiten ist das Gewicht eines Multifunktionsrollstuhls recht hoch und der Transport im PKW ist nur eingeschränkt möglich.

Elektrorollstuhl:
Wenn neben der eingeschränkten Gehfähigkeit auch die Hand- bzw. Armkraft eingeschränkt ist, kommt ein Elektrorollstuhl in Frage. Bei diesem werden 2 Räder durch Elektromotoren angetrieben, die Ihren Strom aus meist zwei unter dem Sitz positionierten Akkus beziehen. Im Normalfall wird der Elektrorollstuhl über einen Joystick gesteuert. Für Benutzer, die dazu nicht in der Lage sind, gibt es verschiedene Spezialsteuerungen.

Wenn Sie über die Anschaffung eines Rollstuhls nachdenken, sind bei der Auswahl des geeigneten Modells viele Dinge zu bedenken. Kontaktieren Sie unsere Reha-Spezialisten, die langjährige Erfahrung in der Rollstuhlversorgung haben und lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten.

  • Rollstuhl_01
  • Rollstuhl_02
  • Rollstuhl_03
  • Rollstuhl_04
  • Rollstuhl_05
  • Rollstuhl_06
  • Rollstuhl_07
  • Rollstuhl_08
  • Rollstuhl_09
  • Rollstuhl_10
  • Rollstuhl_11

News

unsere Partner

Logo RSR

Reha-Service-Ring

Zum Reha-Service-Ring gehören über 350 Reha- und Sanitätsfachbetriebe an 900 Standorten in ganz Deutschland. Wir arbeiten seit über 20 Jahren erfolgreich zusammen.


NowecorNowecor

Die Nowecor ist eine Leistungsgemeinschaft der ca. 160 Meisterbetriebe an über 400 Standorten in Deutschland angehören.


Innung für OrthopädietechnikInnung für Orthopädietechnik

Das Sanitätshaus Schumann ist Mitglied der Innung für Orthopädietechnik Nord und Ausbildungsbetrieb. 


BSW Der Vorteil für den Öffentlichen Dienst BSW

Wir sind Partner des BSW. Als BSW Mitglied erhalten Sie bei uns 4% Rabatt auf alle Privatkäufe sowie auf private Zuzahlungen bei Rezeptabrechnung.